Seiteninhalt

Maßnahme zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) im Landkreis Uckermark

Nachdem am 12. August bei einem erlegten Wildschwein im Bereich des Nationalparks Unteres Odertal die Afrikanische Schweinepest (ASP) amtlich festgestellt wurde, wird die Fallwildsuche in diesem Bereich intensiviert.

Dafür werden ab dem 14. August Suchtrupps das betroffene Gebiet nach Fallwild bzw. Kadaverteilen absuchen. Diesen Gruppen gehören unter anderem Jäger und Mitarbeiter verschiedener Verwaltungen an.

Darüber hinaus sucht der Landkreis Uckermark freiwillige Helfer, die nach Einweisung und in Begleitung fach- und ortskundiger Personen das Gelände in verschiedenen Abschnitten fußläufig durchsuchen.

Für diesen Einsatz, der sowohl an Wochenenden als auch werktags stattfindet, wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro je Stunde gezahlt.

Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter pressestelle@uckermark.de oder telefonisch beim Bürgertelefon unter der Rufnummer 03984-70 2222 an. Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Name, Vorname

  • Alter,

  • Wohnort,

  • Telefonnummer und

  • mögliche zeitliche Verfügbarkeit, z. B. an welchen Wochentagen der Einsatz möglich ist.

Formular

Formular für den Einsatz als Helfer bei der ASP-Fallwildsuche [Word-Dokument: 33 kB]