Seiteninhalt

Kindertagesbetreuung in Kindertagespflege


Zuständige Behörde:

SG Jugendförderung/ Kita
Kreisverwaltung Uckermark
Jugendamt
SG Jugendförderung/ Kita
Karl-Marx-Straße 1
17291 Prenzlau


Kontakt:

Jugendförderung/Kita
Kreisverwaltung Uckermark
Jugendamt
SG Jugendförderung/Kita
Karl-Marx-Straße 1
17291 Prenzlau
Telefon:
03984 70-4551, 70-3751

Fax:
03984 702199

E-Mail:



Öffnungszeiten

Montag

08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

nur nach Vereinbarung

Freitag

08:00 - 11:30 Uhr

Was sollten Sie beachten?

Wünschen Personensorgeberechtigte eine Betreuung ihrer Kinder in Kindertagespflege, sollte der Antrag frühzeitig (mindestens einen Monat vor Beginn) gestellt werden, um eine für das Kind geeignete Kindertagespflegestelle auswählen zu können. In der Übersicht sind die Tagespflegepersonen aufgeführt.

Tagespflegepersonen [PDF: 26 KB]

Welche Rechtsvorschriften sind wichtig?

  • Sozialgesetzbuch VIII (Kinder- und Jugendhilfe)
  • Kindertagesstättengesetz des Landes Brandenburg (KitaG)
  • Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege [PDF: 239 KB]
  • Satzung über die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Inanspruchnahme von Kindertagesbetreuung durch Kindertagespflege im Landkreis Uckermark gemäß § 18 Abs. 2 Kindertagesstättengesetz des Landes Brandenburg: Kindertagespflegekostenbeitragssatzung [PDF: 4,7 MB]

Welche Kostenbeiträge können entstehen?

Personensorgeberechtigte haben Elternbeiträge für die Inanspruchnahme von Kindertagesbetreuung in Form von Kindertagespflege zu entrichten. Die Höhe des Elternbeitrages richtet sich nach dem anzurechnenden Einkommen der Personensorgeberechtigten (vgl. Tagespflegekostenbeitragssatzung Landkreis Uckermark).

Was müssen Sie mitbringen bzw. einreichen?

Für die Berechnung des Kostenbeitrages/Elternbeitrages sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Letzten drei Netto-Lohn-/Gehaltsbescheinigungen
  • Arbeitslosengeld-I-Bescheid(e) von der Agentur für Arbeit
  • Arbeitslosengeld-II-Bescheid(e) (mit allen Berechnungsbögen)
  • Sozialhilfebescheid(e)
  • BAföG-/BAB-Bescheid(e)
  • Rentennachweis(e)
  • Nachweis über Leistungen nach dem Bundeselterngeldgesetz
  • Kindergeldnachweis (wie aktueller Kontoauszug)
  • Krankengeldnachweis(e) (auch Kinderpflegekrankengeld)
  • erhöhte Werbungskosten, nachgewiesen durch aktuellen Steuerbescheid (nicht älter als 3 Jahre)
  • Einkünfte aus Vermietung/Verpachtung
  • Unterhaltsleistungen für das Kind/die Kinder (auch für Kinder die nicht im Haushalt leben)
  • Namen und Geburtsdaten weiterer im Haushalt lebender Kinder
  • Geburtsurkunde des Kindes, bei abweichendem Familiennamen
  • Bei Selbständigkeit (Steuerbescheid oder Betriebswirtschafltiche Auswertung)

Verfügbare Formulare: